magma Logo
low-budget magazin
02.12.2005

(Strich-)Punkte

Das Unvermögen zu kommunizieren ist das leitgebende Motiv für Miranda Julys Spielfilmdebüt – und Bilderrahmen für originell-skurrile Ideen.

“This is me and this is you and this is everyone we know”, erklärt Peter seinem kleinen Bruder das Schema des Bildes, welches er auf dem Computer gefertigt hat. Die Punkte sind als stehende Menschen zu verstehen, von oben gesehen; die Strichpunkte als stehende Menschen, neben denen Menschen liegen. All die Figuren, die einander in Miranda Julys vielfach Preis gekrönten Spielfilmdebüt begegnen, sind derartige (Strich-)Punkte: sie stehen oder liegen da, für sich allein; “du und ich” heißt es immer wieder, nicht “wir”. Sie straucheln auf der Suche nach Liebe aufeinander zu, kämpfen darum, Beziehungen aufzubauen; schmerzhafte Erfahrungen werden sie dabei mitunter machen, die fein gezeichneten Figuren, die mit klugen Dialogzeilen über unser “kommunikationsloses, isoliertes Zeitalter” reflektieren. Zwei davon lässt Performancekünstlerin July im Internet kollidieren: Sie unterhalten sich, schlagen rasch derbere Töne an. Die Frau beginnt, Sehnsüchte in den scheinbar viel versprechenden Gesprächspartner zu projizieren, um später umso überraschender festzustellen, mit wem sie’s überhaupt zu tun hat: einem Kind (wunderbar: der erst sechsjährige Brandon Ratcliff). Erwachsener als sie sind versuchen sich auch zwei Mädchen zu geben, die es nicht erwarten können, sexuelle Erfahrungen zu machen – um jeden Preis, gerne auch ohne große Gefühle -, während eine andere bereits im Volksschulalter beginnt, ihre Aussteuer zusammen zu kratzen. “Der Film wurde inspiriert von der Sehnsucht, die ich als Kind hatte. Die Sehnsucht nach der Zukunft, nach jemandem, der mich finden würde, nach dem Zauber des Lebens, der über mich kommen und mein Leben verändern sollte.” so July. “Er wurde auch beeinflusst davon, wie sich diese Sehnsucht veränderte als ich erwachsen wurde, ängstlicher, verzogener, aber nicht weniger fantastisch hoffnungsvoll.” – Wagemutige Träumer und noch nicht ganz hoffnungslose Realisten geraten bei July, welche sich neben Drehbuch und Regie auch um die Hauptrolle kümmert, in so manch skurrile und teilweise fragwürdige Begebenheit – und verwandeln sich damit in bleibende Erinnerungen.

Me and You and Everyone We Know
USA 2005
Regie: Miranda July
Mit Miranda July, Brad William Henke, John Hawkes u. a.
Verleih: Stadtkino
90 Minuten
Filmstart: 23.02.2006

text: nicole albiez

Alle Texte

#9 // Auszeit // Auweia! // Leander : Termine // Maximilian Hecker : Termine // Captain Planet : Termine // Iskra : Termine // Seidenmatt : Termine // Pawnshop Orchestra : Termine // Maria Taylor : Termine // Au Revoir Simone : Termine // Bernd Begemann : Termine // Atomic : Termine // Monta : Termine // Pale : Termine // Blumfeld : Termine // Stand-by // The Album Leaf : Termine // Goldrush : Termine // Finn. : Termine // Jupiter Jones : Termine // Impressum // neues 08|05|2006 // Voltaire // Neues 22|04|2006 // neues 16|04|2006 // neues 10|04|2006 // The Spells vs. Rocket Uppercut : Split 7" // manuel // Geht... geht nicht... geht... // Action Action : An Army Of Shapes Between Wars // neues 07|03|2006 // neues 05|03|2006 // Joker was here! // neues 18|02|06 // neues 16|02|06 // neues 10|02|06 // neues 04|02|06 // Neues 30|01|06 // Neues 27|01|06 // Neues 23|01|06 // The Ashes Of Creation : First Breath After Coma // Sam // The Go-Betweens : That Striped Sunlight Sound (DVD) // Neues 20|01|06 // Les Mercredis : Lächeln kostet extra // magma ~ chat // Jackson and his Computer Band : Smash // neues 16|12|05 // Vergangenheit lebt // Oscar Wilde als Staubfänger // neues 13|12|05 // Eine kurze Geschichte zum Kino Südkoreas // John Irving und die "Stadt, in der Marc Aurel starb" // (Strich-)Punkte // neues 01|12|05 // Kant, Wurst und Sterne // neues 30|11|05 // neues 15|11|05 // Legende - Die Geschichte eines Helden // Daniel // neues 01|11|05 // neues 26|10|05 // Fanzine-Treffen 2005 // Der Tod, das Mädchen und das Comic // Neues 11|10|05 // Neues 05|10|05 // Endearment : We Are The Factory // Zwei, die sich (be)kriegen // Quintessenz eines Kinojahres // Neues 28|09|05 // Bloß kein Eskapismus // Last Exit Montana // Return of the Krauts : Hilfe, die Deutschen kommen! // magma frisch frisiert... // Teenage Angst mit Anfang 20 // Rotkäppchen revisited // Verliebte Narren // magma ist umgezogen!! // The Royal We : A New Sunrise // Taking Back Sunday : Where You Want To Be // V.A. - There Is A Light That Never Goes Out // Great Lake Swimmers : Bodies and Minds // Das Unheil, das aus dem Ausland kam // Verqueeres zum Thema Geschlechter // Pfandhaus-Teaser : Auf unbestimmte Zeit // Liebe statt Lithium // Mächtig auf Touren... // Bosnische Julia trifft serbischen Romeo // (Pop Up Protokoll : Tag 3 // (Pop Up Protokoll : Tag 2 // (Pop Up Protokoll : Tag 1 // Körperwelten // Neue Texte im April // Gegen den versnobten Literaturbetrieb // clickclickdecker : Kein Arschloch // Feverdream : Freeze! (EP) // Rise and Fall : Hellmouth // Zuhause : Dinge an ihrem Platz // The Faint : Wet From Birth // Gem : Tell Me What's New // Traurig, aber wahr... // Starmarket : Abandon Time // Squarewell : Two Toy Model // Kettcar : Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen // Bizibox : Never Catch Us Downtown // Hackerangriff überstanden // Unglaublich! // Der Kosmopolit // Info // Links // mediadaten // was lange währt, ... // Delbo : Kleine Galaxien // Haftungsschluss // Disclaimer // Corduroy Utd. : Oh Eira // The Five Obstructions // Cyne : Growing (EP) // Superskank : s/t // Sheer Terror : Love Songs for the Unloved // Wissmut : Sonne und Mond // V.A. : Berlin Digital (DVD) // OMR : Side Effects // Von Spar : Die uneingeschränkte Freiheit der privaten Initiative // Mediengruppe Telekommander : Die ganze Kraft einer Kultur // Miss Kittin : I Com // Sex In Dallas : Around The War // Queen Of Japan : Foreign Politics // Der Schwimmer : Perfect Sunday // Lion's Den 63 : Tricky Turf // Chloe : I Hate Dancing // mt. fern : s/t // Le Charmant Rouge : Post No Bill // Cobra Killer : 76/77 // Der Tante Renate : Schecter // Mondomarc : SauRa // From Monument To Masses : The Impossible Leap in 100 Simple Steps // Plemo : Yeah // Like A Stuntman : Park The Trailer In The Park // Jimi Tenor : Beyond The Stars // Maritime : Glass Floor // Girls in Hawaii : From here to there // Matthew Dear : Zwischen Rave und Sofaflur // Great Lake Swimmers // Lebensentwürfe einer gelungenen Trilogie // Werner Köhler : Cookys //
© 2002-2005 magma | cms: textpattern.com