magma Logo
low-budget magazin
10.04.2006

The Spells vs. Rocket Uppercut : Split 7"

The Spells, eine vierköpfige Band aus Manchester um "žEye-Candy" Ilona Burton, sind nicht um falsche Bescheidenheit bemüht. So rühmt sich die Band auch auf der Website ob ihrer sexy Bandmitglieder: “Having selected band members on the basis of how sexy they are (...) ”. Im Ganzen soll ihr Sound jedenfalls “like The Subways, but better!” sein.

Bescheidener, dafür desto umtriebiger geben sich da Rocket Uppercut aus dem beschaulichen Regensburg, die u.a. bereits mit Philip Boa oder Tokyo Sex Destruction zahlreiche Gigs hatten. Noch auf der Suche nach einem Label mit – soviel sei nebenbei gesagt – gleich zwei attraktiven Damen am Start, hat die Band ebenfalls zwei Singles beigesteuert, die sich wirklich sehen lassen können. Beim ersten Titel fällt mir sogleich die wunderbare, donnernde Stimme der Frontfrau auf. Da möchte man doch gerne mehr von hören.

Man sollte sich auch gar nicht erst die Mühe machen, das Ganze in irgendwelche unnötigen Indie-Noise-Rock-Schubladen zu stecken. Einfach wirken lassen. Gefallen oder Nichtgefallen wird sich alsbald einstellen. Beim zweiten Titel beschleicht einen dann allerdings das merkwürdige Gefühl, entweder eine Mischung aus Bad Religions “Punk-Rock-Song” oder gar “Pushed again” von den Toten Hosen aufgelegt zu haben. Oder sollte ich mich da etwa irren? Nein, Verwechslung ausgeschlossen. Trotzdem, Puls auf 200 – daraus kann noch was werden. Rocket Uppercut ist unbedingt viel Erfolg bei der Label-Suche zu wünschen, da hat man Lust auf mehr.

Und nun The Spells. Hätte ich nicht schon andere Titel von dieser wirklich netten Band gehört, dann wäre ich wohl nach diesen zwei Singles doch etwas enttäuscht gewesen. Leider wurden für die kleine 7” etwas ruhigere (dröge?) Titel ausgewählt, die mit dem Tempo von Rocket Uppercut nicht so ganz mithalten können. Auch die an sich sehr eingängliche Stimme der Sängerin kommt bisweilen etwas schwach und schief daher. Der zweite Titel “Spells” reißt es in punkto Dynamik dann zwar doch noch ein wenig heraus, trotzdem komme ich zu dem Urteil 1:0 für Deutschland. Ausnahmsweise wenigstens mal.

Dennoch empfehle ich, sich nach weiteren Titeln von The Spells umzutun, da die Band einige weitaus stärkere, zum Teil ordentlich rockende Tracks in ihrem Repertoire hat. Soviel sei noch gesagt zur Ehrenrettung. Aber besser als The Subways? Na ja das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

(Leaving Home Records)

text: albrecht walther

Alle Texte

#9 // Auszeit // Auweia! // Leander : Termine // Maximilian Hecker : Termine // Captain Planet : Termine // Iskra : Termine // Seidenmatt : Termine // Pawnshop Orchestra : Termine // Maria Taylor : Termine // Au Revoir Simone : Termine // Bernd Begemann : Termine // Atomic : Termine // Monta : Termine // Pale : Termine // Blumfeld : Termine // Stand-by // The Album Leaf : Termine // Goldrush : Termine // Finn. : Termine // Jupiter Jones : Termine // Impressum // neues 08|05|2006 // Voltaire // Neues 22|04|2006 // neues 16|04|2006 // neues 10|04|2006 // The Spells vs. Rocket Uppercut : Split 7" // manuel // Geht... geht nicht... geht... // Action Action : An Army Of Shapes Between Wars // neues 07|03|2006 // neues 05|03|2006 // Joker was here! // neues 18|02|06 // neues 16|02|06 // neues 10|02|06 // neues 04|02|06 // Neues 30|01|06 // Neues 27|01|06 // Neues 23|01|06 // The Ashes Of Creation : First Breath After Coma // Sam // The Go-Betweens : That Striped Sunlight Sound (DVD) // Neues 20|01|06 // Les Mercredis : Lächeln kostet extra // magma ~ chat // Jackson and his Computer Band : Smash // neues 16|12|05 // Vergangenheit lebt // Oscar Wilde als Staubfänger // neues 13|12|05 // Eine kurze Geschichte zum Kino Südkoreas // John Irving und die "Stadt, in der Marc Aurel starb" // (Strich-)Punkte // neues 01|12|05 // Kant, Wurst und Sterne // neues 30|11|05 // neues 15|11|05 // Legende - Die Geschichte eines Helden // Daniel // neues 01|11|05 // neues 26|10|05 // Fanzine-Treffen 2005 // Der Tod, das Mädchen und das Comic // Neues 11|10|05 // Neues 05|10|05 // Endearment : We Are The Factory // Zwei, die sich (be)kriegen // Quintessenz eines Kinojahres // Neues 28|09|05 // Bloß kein Eskapismus // Last Exit Montana // Return of the Krauts : Hilfe, die Deutschen kommen! // magma frisch frisiert... // Teenage Angst mit Anfang 20 // Rotkäppchen revisited // Verliebte Narren // magma ist umgezogen!! // The Royal We : A New Sunrise // Taking Back Sunday : Where You Want To Be // V.A. - There Is A Light That Never Goes Out // Great Lake Swimmers : Bodies and Minds // Das Unheil, das aus dem Ausland kam // Verqueeres zum Thema Geschlechter // Pfandhaus-Teaser : Auf unbestimmte Zeit // Liebe statt Lithium // Mächtig auf Touren... // Bosnische Julia trifft serbischen Romeo // (Pop Up Protokoll : Tag 3 // (Pop Up Protokoll : Tag 2 // (Pop Up Protokoll : Tag 1 // Körperwelten // Neue Texte im April // Gegen den versnobten Literaturbetrieb // clickclickdecker : Kein Arschloch // Feverdream : Freeze! (EP) // Rise and Fall : Hellmouth // Zuhause : Dinge an ihrem Platz // The Faint : Wet From Birth // Gem : Tell Me What's New // Traurig, aber wahr... // Starmarket : Abandon Time // Squarewell : Two Toy Model // Kettcar : Von Spatzen und Tauben, Dächern und Händen // Bizibox : Never Catch Us Downtown // Hackerangriff überstanden // Unglaublich! // Der Kosmopolit // Info // Links // mediadaten // was lange währt, ... // Delbo : Kleine Galaxien // Haftungsschluss // Disclaimer // Corduroy Utd. : Oh Eira // The Five Obstructions // Cyne : Growing (EP) // Superskank : s/t // Sheer Terror : Love Songs for the Unloved // Wissmut : Sonne und Mond // V.A. : Berlin Digital (DVD) // OMR : Side Effects // Von Spar : Die uneingeschränkte Freiheit der privaten Initiative // Mediengruppe Telekommander : Die ganze Kraft einer Kultur // Miss Kittin : I Com // Sex In Dallas : Around The War // Queen Of Japan : Foreign Politics // Der Schwimmer : Perfect Sunday // Lion's Den 63 : Tricky Turf // Chloe : I Hate Dancing // mt. fern : s/t // Le Charmant Rouge : Post No Bill // Cobra Killer : 76/77 // Der Tante Renate : Schecter // Mondomarc : SauRa // From Monument To Masses : The Impossible Leap in 100 Simple Steps // Plemo : Yeah // Like A Stuntman : Park The Trailer In The Park // Jimi Tenor : Beyond The Stars // Maritime : Glass Floor // Girls in Hawaii : From here to there // Matthew Dear : Zwischen Rave und Sofaflur // Great Lake Swimmers // Lebensentwürfe einer gelungenen Trilogie // Werner Köhler : Cookys //
© 2002-2005 magma | cms: textpattern.com